Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ 17:19 Min. / Talkwerk

Am Tiefpunkt der Sinnkrise

Mit einer Glasscherbe am Handgelenk hört Stefan eine Stimme, die sein Leben verändert.

Erst nimmt Stefan Leinberger Drogen, dann beginnt er auch zu dealen. Weil er in seinem Leben keinen Sinn sieht, wird sein Drogenkonsum immer heftiger. Mit 25 ist er so frustriert, dass er sich eine Glassscherbe an die Pulsader legt. Verzweifelt schreit er zu Gott: „Wenn es dich gibt, hilf mir jetzt.“ Da antwortet ihm eine Stimme: „Bring dich nicht um. Ich habe einen wunderbaren Plan.“

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Beim Sterben gefilmt

02.10.2023 / Talkwerk

Beim Sterben gefilmt

Der Filmemacher Lukas Augustin begleitet Philipp Mickenbecker in seinem Leben und Sterben.

mehr
16:29 Min.