Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ 4:00 Min. / Storythek

Neurodermitis – das juckende Elend

„Ich habe ausgesehen wie ein Zombie“, so beschreibt sich Alex Egger lange Zeit.

In der Schule wird Alex Egger von anderen ausgelacht, verspottet, bespuckt. Schon als Kind hat er die Hautkrankheit Neurodermitis. Seine Haut ist damals übersät von Wunden, sein gesamter Körper juckt und schmerzt. Ein normales Leben ist für ihn nicht möglich: „Die Dinge, wie auf Bäume zu klettern, zum Fussball spielen zu gehen, ins Freibad zu gehen, irgendwelche Aktivitäten, wo wir in Bewegung sind, wurden mir durch diese Krankheit verweigert.“

Alex Egger wird schnell zum Außenseiter. Hoffnung auf ein normales Leben hat er kaum. Mit achtzehn Jahren fasst er einen folgenschweren Entschluss: Er will sich das Leben nehmen. Ein Film von Alex Rau

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Wärme nähen

05.10.2021 / Storythek

Wärme nähen

Durch eine Näh-Aktion erhalten Bedürftigen in Berlin neue Kleidung und Wertschätzung.

mehr
4:17 Min.