Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ 4:00 Min. / Storythek

Der Erwartungsdruck machte ihn depressiv

Res Hubler übernahm das elterliche Restaurant, obwohl er nie Koch werden wollte. Das hatte fatale Folgen für ihn.

Als einziger Sohn ist die Karriere von Res Hubler vorgezeichnet. Er soll das familieneigene Restaurant übernehmen. Dabei will er gar kein Koch werden. Aber schon als Kind stellt der Vater ihn als seinen Nachfolger vor. Dabei will Res Hubler gar kein Koch werden. Trotzdem fügt er sich dem Wunsch des cholerischen Vaters. Während seiner Lehre wird er immer besser. Aber trotz aller Bemühungen bekommt er keine Anerkennung von seinem Vater.

Irgendwann hält Res Hubler den Druck nicht mehr aus. Er wird depressiv und bekommt Panikattacken. Über die Vorstellung, dass er einmal einen Michelin Stern bekommt, hätte er damals wohl nur gelacht. Ein Film von Sebastian Roncal

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Hirnblutung mit Anfang 20

16.12.2021 / Storythek

Hirnblutung mit Anfang 20

Plötzlich geht für Tim Eichler gar nichts mehr. Ein harter Kampf zurück ins Leben beginnt.

mehr
6:00 Min.
Vorschaubild: Von den Eltern verlassen

03.03.2022 / Storythek

Von den Eltern verlassen

Als Kind wird Vadim Martynyuk vernachlässigt. Später lernt er, seinen Eltern zu vergeben.

mehr
4:00 Min.