Navigation überspringen
Player starten/anhalten

/ 7:20 Min. / Storythek

„Ich besichtigte mit meiner Mutter ihr Grab“

Markus Roll begleitet seine krebskranke Mutter bis zum Tod.

Markus Roll will sich nicht vorstellen, dass seine Mutter mit Anfang 60 sterben würde. Sie hat Krebs. Jeden Tag besucht er sie; kocht, wäscht, ist bei ihr. Gerade am Anfang dieser schweren Zeit sagt er: „Ich war zornig auf Gott!“. Er schreit Gott an, ringt mit ihm, betet für ein Wunder.

Irgendwann bittet ihn seine Mutter aber, sie innerlich loszulassen. Einer ihrer Wünsche: Ihren eigenen Grabplatz zu besichtigen. Markus Roll erfüllt seiner Mutter diese für ihn bizarre Bitte. Ein Film von Tanja Rinsland.

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Narben-Fotografie

03.02.2022 / Storythek

Narben-Fotografie

Fotografin Sylvia Bechle ermutigt Menschen dazu, das zu zeigen, was sie lieber verstecken.

mehr
4:25 Min.