Navigation überspringen
Den Glauben aufweichen

/ 2:23 Min. / Aktuell

Den Glauben aufweichen

Wie China versucht, mit digitaler Überwachung Christen auf Linie zu bringen.

Am Freitag beginnen die olympischen Winterspiele in Peking. Alles könnte so schön sein, mit Athleten aus aller Welt, die zu Höchstform auflaufen. Wenn da nicht die Menschenrechte wären. Denn das Austragungsland China hat immense Probleme damit.

Besser gesagt, die Menschen, die dort leben, und unter den Folgen von Chinas Unterdrückungspolitik leiden. So auch die 98 Millionen Christen in China, berichtet Markus Rode, der deutsche Leiter des christlichen Hilfswerks Open Doors, das sich um verfolgte Christen in aller Welt kümmert, so auch in China.

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Waffen sind keine Lösung

05.05.2022 / Aktuell

Waffen sind keine Lösung

Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche kritisiert Waffenlieferungen aus Deutschland.

mehr
2:28 Min.