Navigation überspringen
Deeskalieren, wo es nur geht

/ 3:11 Min. / Aktuell

Deeskalieren, wo es nur geht

Was die christlichen Kirchen zum Russland-Ukraine-Konflikt sagen.

Vertreter aller christlichen Glaubensrichtungen setzen sich dafür ein, im Russland-Ukraine-Konflikt unbedingt den Frieden zu bewahren. Deshalb rufen sie die verantwortlichen Politiker auf zur Deeskalation und zum Gebet. Die Kirchen in Deutschland fordern zudem die Bundesregierung dazu auf, keine Waffen in die Ukraine zu liefern, weil dies die Kriegsgefahr steigern würde.

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Moslem wird Christ

16.04.2022 / Aktuell

Moslem wird Christ

Joshua Oktay muss wegen seines Glaubenswechsels mit dem Tod rechnen.

mehr
2:33 Min.