Navigation überspringen
Leben, lieben, verlieren

/ 57:17 Min. / Album der Woche - komplett

Leben, lieben, verlieren

„The Consequence of being alive“ von Gable Price & Friends.

Ein Instagram-User schreibt: „Es tut mir leid Jungs. Das hat mir nicht gefallen (toller Sound, bin aber kein Fan der Texte). Ich werde euer Debütalbum immer schätzen.“ – Tja, so kann’s gehen, wenn man ein Album noch als Studenten in der Bibelschule schreibt und ein zweites mit ein bisschen mehr Erfahrung. Wird mit Jesus etwa doch nicht alles gut? Das passt nicht jedem der’s hört. Hier kommt ein Album von jungen Männern, die aus dem Elfenbeinturm der Theorie in der Praxis des ganz normalen Lebens angekommen sind.

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Der etwas zu sagen hat

06.11.2022 / Album der Woche - komplett

Der etwas zu sagen hat

Richlin veröffentlicht Debütalbum „Something to say“

mehr
51:21 Min.