Navigation überspringen
Leid, für das du keine Worte findest

/ 3:48 Min. / Aktuell

Leid, für das du keine Worte findest

Harry Weiß von GAiN hilft Erdbebenopfern.

Über 50.000 Menschen sind beim Erdbeben in der Türkei und in Syrien gestorben. Zehntausende Todesopfer sind eine unvorstellbare Zahl. Doch greifbar wird das Leid dann, wenn es ein Gesicht bekommt. Harry Weiß vom Hilfswerk GAiN hat das erlebt. Er kennt einen Mann, der seine Mutter unter tragischen Umständen verloren hat.

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Warum Ostern?

08.04.2023 / Aktuell

Warum Ostern?

„Bühne frei“ – Der Podcast von ERF Jess mit Tabitha Bühne und Horst Kretschi.

mehr
2:26 Min.