/ Das Gespräch

Glauben ist nicht Netflix!

Der Wahl-Berliner Johnny Goetze schafft Begegnungsräume zwischen Mensch, Musik und Glaube.

Der Download dieser Sendung ist noch 20 Tage verfügbar.

Johnny Götze (Foto 2018: Stefan Blühdorn)
Johnny Götze (Foto 2018: Stefan Blühdorn)

Der Wahl-Berliner und Singer-Song-Writer Johnny Goetze vertraut auf die Macht der Musik - und deshalb macht er Musik, wie Johnny Goetze auf seiner Website verrät. Dabei konzipiert er seine Musik nicht akademisch, sondern entwickelt sie ganz aus dem Herzen. In der Auseinandersetzung mit dem Tod seiner Mutter hat er sich neu an die Frage herangewagt – ist Glaube auch etwas für mich, nachdem er als Pastorensohn den Glauben zunächst verloren hatte. Dies greift der Radiomoderator und Programmacher zum Beispiel in dem Lied „Ich glaub, ich könnt glauben“ auf.

Im Gespräch mit Oliver Jeske erzählt Johnny Geotze, warum Musik machen für ihn heißt, Menschen mit Musik zu begnen und mit ihnen über Gott und das Leben zu kommunizieren.

 


Banner zum Schwerpunktthema Musik


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 

Oliver Jeske
Oliver JeskeRedakteur Aktuelles

Sendetermine auf ERF Plus

Donnerstag, 21. Mai 2020, 16:00, 22:00
Freitag, 22. Mai 2020, 02:00



Kommentare

Von Lieselotte H. am .

kein Kommentar , einfach Danke an Herrn Goetze, Danke für den Glauben und nicht an das Wissen. Aber ich weiß, aus einer schlimmen Situation, wir können Gott vertrauen. Danke für die Musik , sie kommt mir sehr nahe.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.