Wer ist Jesus?

"Christus und die Samariterin am Brunnen",
© Angelika Kauffmann / Wikimedia Commons [Public Domain]

Perfekter Mensch, frommer Spinner, Gottes Sohn: Wer ist Jesus Christus und was hat er mit mir zu tun? Mit der Frage nach seiner Identität steht und fällt das Christentum.

Jesus steht im Zentrum des christlichen Glaubens. Dabei geht es nicht nur darum, an bestimmte Lehren zu glauben oder gewisse Gebote zu befolgen. Es geht um die Beziehung zu Jesus und um das, was seine Identität ausmacht.

 

Was sagt Jesus selbst über sich?

Jesus war ein Mensch aus Fleisch und Blut. Aber Jesus war noch mehr als nur ein Mensch – das hat er selbst oft genug betont. Im Mittelpunkt seiner Lehre steht seine eigene Identität. Jesus selbst hat eine Menge darüber gesagt und darüber, wie viel er mit den Grundfragen meines Lebens zu tun hat:
 

  • Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben – niemand kommt zu Gott, außer durch mich. (Johannes 14,6)

Viele Menschen ahnen vielleicht manchmal, dass es Gott wirklich geben könnte. Aber kann man mit ihm in Kontakt kommen? Mit ihm in Beziehung treten? Jesus sagt: „Durch eine Beziehung zu mir könnt Ihr zu Gott kommen.“
 

Psychoanalytiker beschreiben uns Menschen als von Hunger getriebene Wesen – dem Hunger nach Liebe, dem Hunger nach Sicherheit, dem Hunger nach Anerkennung und Bedeutung. All das sind legitime Sehnsüchte, doch wenn wir an den falschen Stellen nach der Erfüllung dafür suchen, werden wir enttäuscht werden. Jesus sagt: „Ich kann Euren Lebenshunger wirklich stillen.“
 

 

Wir tappen oft im Dunkeln: Welche Wertmaßstäbe sind richtig? Wohin will ich mit meinem Leben eigentlich? Jesus sagt: „Wer mir nachfolgt, der wird nicht mehr in der Dunkelheit leben, sondern das Licht des Lebens haben“.
 

Was kommt nach dem Tod? Welchen Sinn hat mein Leben? Jesus sagt uns, wenn wir an ihn glauben, dann bekommt unser Leben einen Sinn und es endet nicht mit dem Tod. Jesus sagt: „Ich bin die Auferstehung und das Leben […] wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.“
 

  • Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Ruhe geben. (Matthäus 11,28)

Viele Menschen leiden unter ihren Sorgen, ihrem Versagen und ihren Schuldgefühlen. Wohin sollen sie damit gehen? Jesus sagt: „Kommt alle zu mir, die ihr bedrückt und belastet seid, ich schenke Euch Ruhe für Eure Seele“.
 

  • Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte gibt sein Leben hin für die Schafe. (Johannes 10,11)

Jesus hat sein Leben für die Menschen gegeben. Sein Tod am Kreuz und seine Auferstehung haben es möglich gemacht, dass Menschen ihr Leben ändern und in Beziehung zu Gott leben können. Jesus sagt: "Niemand liebt mehr als einer, der sein Leben für die Freunde hingibt."
 

Jesus heute?

"Die Berufung der Apostel Petrus und Andreas", © Duccio di Buoninsegna / Wikimedia [Public Domain]

Jesus hatte Mitleid mit den gebrochenen Menschen und aß mit den Außenseitern der Gesellschaft, mit Leprakranken und Prostituierten. Diese Liebe war die Motivation für alles, was er tat.

Seine Freunde haben drei Jahre lang auf engstem Raum mit ihm gelebt. Diese Erfahrung hat sie grundlegend verändert. Sie haben gesehen, wie Jesus gekreuzigt wurde und gestorben ist und dann wieder lebendig wurde. Nur so ist zu erklären, wie aus einer Handvoll Fischer und Zöllner eine christliche Gemeinde werden konnte, die das römische Weltreich in nur 300 Jahren völlig durchdrang – und das trotz massiver Verfolgung, Folter und öffentlicher Hinrichtung.

Und so ist es bis heute: Zahllose Menschen haben im Lauf der letzten 2000 Jahre ihre eigenen Geschichten mit Jesus erlebt - Menschen aller Nationalitäten, Kulturen und Hintergründe. Die Antwort auf die Frage „Wer ist Jesus?“ finden Sie also nicht nur in der Bibel, sondern auch, wenn Sie mit ihm Ihre persönliche Beziehung haben.

 

Forschen Sie weiter!

Wer ist Jesus? - www.mehrglauben.de

Jesus begegnen - Dreitägiger Online-Workshop

Erste Hilfe für Sinnsucher - www.mehrglauben.de

Jesus? Nie gehört! - www.mehrglauben.de

Jesus auf Herz und Nieren Prüfen: Das Jesus-Experiment - Vierwöchiger Online-Workshop