Navigation überspringen
Vorschaubild: Gute Reise
/ Spruch des Tages

Gute Reise

2. Mose 4,18b

Ein Abschied ist nicht immer leicht. Das Kind zieht zum Studium in eine andere Stadt oder der beste Freund zieht zu seiner Zukünftigen. Wer liebt, lässt los. Auch wenn es schwer fällt. Wie Moses Beziehung zu seinem Schwiegervater war, lässt sich heute – Jahrtausende später – nicht mehr sagen. Aber damals hing Altersvorsorge und Wohlstand oft an der Familie. Und wenn Mose wegzieht, ist die Zukunft seines Schwiegervaters vermutlich unsicher. Aber Mose hat einen Auftrag von Gott. Und den erklärt er seinem Schwiegervater. Mich beeindruckt dessen Antwort: „Geh in Frieden!“ (2. Mose 4,18), sagt er. Er steht Gott nicht im Weg, und auch seinem Schwiegersohn nicht. Und darin kann er auch heute noch ein Vorbild sein: Denen, die wir lieben, Gutes wünschen und nicht im Weg stehen.

Karin Goll