Navigation überspringen
Vorschaubild: Verzichten
/ Spruch des Tages

Verzichten

Jesaja 58,4

Fasten finde ich ein schwieriges Thema. Es ist weniger der Verzicht, als das, was hinter dem Fasten steht. Mir geht es nämlich um die Frage: Warum Fasten Menschen? Weil man das so macht? Oder weil sie bewusst für etwas beten und fasten wollen? Oder weil sie etwas beweisen wollen? Gott sagt schon vor tausenden Jahren den fastenden Israeliten: „Ihr fastet zwar, aber ihr seid zugleich streitsüchtig und schlagt sofort mit der Faust drein. Darum kann euer Gebet nicht zu mir gelangen.“ (Jesaja 58, 4) Es geht nicht darum, wie ich mich darstelle, um den äußeren Schein. Es geht Gott darum, dass mein Herz am rechten Fleck ist. So kann ein ehrliches Gebet viel mehr ausrichten als ein Ritual, das nur oberflächlich geschieht.

Caro Beckmann