Navigation überspringen
Vorschaubild: Gottes Geduldsfaden
/ Spruch des Tages

Gottes Geduldsfaden

Jesaja 45,19

Wenn mir jemand so richtig auf die Nerven geht, dann gehe ich – und zwar auf Distanz. Ich versuche mich unerreichbar zu machen und Gespräche mit der Nervensäge zu meiden. Gott scheint da bessere Nerven zu haben. Wir können noch so begriffsstutzig, verblendet und verbohrt sein, sein Geduldsfaden reißt nicht, auch wenn er zuweilen ziemlich angenervt klingt. Trotzdem wendet er sich nicht ab. Er sagt: „Ich habe mich nicht vor euch verborgen und mich nicht in Dunkel gehüllt, ich habe geredet! (…) Ich, der Herr, rede zu euch von Hilfe und Rettung, und was ich ankündige, das geschieht.“ (Jesaja 45,19 / Gute Nachricht).

Katrin Faludi