Navigation überspringen
Vorschaubild: Sonnenschirm
/ Spruch des Tages

Sonnenschirm

Psalm 91,1-2

Gestern habe ich mir für einige Zeit die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Aber nach ein paar Minuten war ich dankbar, mich unter einen Sonnenschirm verkriechen zu können. Hätte ich das nicht getan, hätte ich vermutlich abends rot geglüht, wie ein Wärmestrahler. – Gut, wenn man bei Sonne und Regen einen Schirm zur Hand hat!

In der Bibel wird Gott mit einem Schirm verglichen, der wohltuenden Schatten spendet: „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe“ (Psalm 91,1).

Dieses Angebot will ich gerne annehmen: Die wohltuende Nähe Gottes suchen, der meine Zuversicht sein möchte.

Wolf-Dieter Kretschmer