Navigation überspringen
Vorschaubild: Fresskoma
/ Spruch des Tages

Fresskoma

Sprüche 16,26

Es ist ein Phänomen, das sich nach der Mittagspause durch Büros im ganzen Land zieht: Das Fresskoma, auch bekannt als „Sattstarre“. Erst sinkt der Körper in den Bürostuhl und analog dazu jeder Antrieb, überhaupt noch irgendetwas zu tun. Und so ist es auch in vielen anderen Bereichen des Lebens: Zu viel bremst! Zu viel Ablenkung lässt mich das Wesentliche aus den Augen verlieren. Zu viel Grübeln macht zaghaft. Zu viel Selbstzufriedenheit macht geistig unbeweglich. Die Bibel hat für solche Fälle einen guten Rat. Dort steht: „Es ist gut, wenn ein Arbeiter Hunger hat; denn sein leerer Magen treibt ihn an.“ (Sprüche 16,26) Wenn ich einen Mangel spüre, dann habe ich den Antrieb, um ihn zu beseitigen. Langeweile, Unzufriedenheit, Überdruss – das alles ist Hunger. Das ist Antrieb! Stille diesen Hunger mit guten Dingen!

Katrin Faludi