/ Wort zum Tag

Leben mit Gott – der größte Reichtum

Renate Windisch über 5. Mose 4,9.

Bibelvers

Hüte dich nur und bewahre deine Seele gut, dass du nicht vergisst, was deine Augen gesehen haben.

5. Mose 4,9

„Hüte dich nur und bewahre deine Seele wohl, dass du nicht vergisst, was deine Augen gesehen haben“.

Dieses Bibelwort war zunächst an das Volk Israel gerichtet, das wie kein anderes Volk Gottes besondere Nähe erlebten, wenn es den lebendigen und wahren Gott angerufen hat. Und das im Gegensatz zu all den anderen Völkern mit ihren selbst ernannten Göttern aus Holz und Steinen, die um Israel herum lebten.

Halten Sie doch einen Augenblick inne und lassen Sie in Gedanken ihr bisheriges Leben wie einen kleinen Film vor ihnen ablaufen und überlegen sie die Frage: „Wo habe ich in meinem Leben Gottes Nähe ganz besonders erlebt?“ Für jeden von uns sieht dieser sogenannte Lebensfilm ganz anders aus. Vielleicht haben Sie Gottes Nähe schon in Ihrer Kindheit erfahren oder erst in späteren Jahren. Unsere Gedankenwelt in unserer schnelllebigen Gesellschaft ist oft so reich mit ganz anderen Themen gefüllt und auch abgelenkt. Im Psalm 73 heißt es in der Schlachterübersetzung: „Mir aber ist Gottes Nähe köstlich.“ (V.28) Es lohnt sich wirklich, gründlich zu überlegen: „Wo war mir Gott besonders nahe?“ Warum? Daraus kann und darf sich ein frohes und dankbares Herz entwickeln, denn wer denkt, der dankt. Außerdem stärkt es meinen Glauben an den lebendigen Gott.

Es mag sein, Sie sehnen sich heute ganz besonders nach Gottes Gegenwart und seiner Nähe. Dann geben Sie doch diesem Suchen Raum in einem Gebet oder Gespräch mit Christen.

Der ganze Bibelvers lautet: „Hüte dich nur und bewahre deine Seele wohl, dass du nicht vergisst, was deine Augen gesehen haben, und dass sie nicht aus deinem Herzen kommen all dein Leben lang. Und sollst deinen Kindern und Kindeskindern kundtun…“

Das ist eine  Aufgabe, die Gott uns ganz persönlich gibt. Gottes Wort soll Ihre ganze Familie prägen. Noch einprägsamer für kleinere Kinder wird das natürlich noch durch ein Bild. Sie können es mit ihnen auf ganz einfache Art malen, ohne ein großer Künstler zu sein. z.B. ein kleines Schiff in den starken Wellen, schon halb gefüllt mit Wasser und damit die Sturmstillung von Jesus Christus darstellen. Es kann auch eine Situation auf der Autobahn sein, wie nach einer Autopanne z. B. gleich ein ADAC Auto hinter ihnen parkte. Sie können mit Ihrem Kind dann ein gelbes Auto malen.

Mein Mann  bekam für unsere Tochter in Afrika aus einer ganz einfachen Apotheke für sie als Kleinkind die Dosierung für einen Erwachsenen. Genau in diesem Moment kam der Missionsarzt vorbei und sorgte für die richtige Dosierung für ein ein Jahre altes Kind. Gottes Maßarbeit kann hier in einer großen und kleinen bunten Tablette dargestellt werden.

Gott schrieb mit dem Volk Israel seine Geschichte und er schreibt auch mit jedem von uns Geschichte. Israel gab seine Geschichte mit Gott an ihre Kinder weiter. Das ist auch ein Teil des großen Geheimnisses, wie das Volk Israel nach so vielen Jahren der Zerstreuung über die ganze Welt eine Nation geblieben ist.

Nehmen Sie doch auch Ihre von Gott gegebene Aufgabe  in Ihrer Familie wahr.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.