/ Wort zum Tag

Wer ist Jesus?

Andreas Hannemann über Johannes 5,25.

Bibelvers

Jesus spricht: Es kommt die Stunde und ist schon jetzt, dass die Toten hören werden die Stimme des Sohnes Gottes, und die sie hören, die werden leben.

Johannes 5,25

Wer ist Jesus? In der Gemeinde, in der ich als Pfarrer in Frankfurt tätig bin, wurden in den letzten drei Jahren 34 Perser getauft. Muslime, die Christen geworden sind. Vor einer Taufe führen wir einen Taufkurs durch. Da werden die Themen besprochen, die den Täuflingen unter den Nägeln brennen. Etwa: Wie ist das mit dem christlichen Gott? Wer ist Jesus?

Diese Frage ist nicht nur für Muslime wichtig, die Christen werden wollen. Auch Menschen, die schon seit vielen Jahren als Christen leben, stellen sich diese Frage: Wer ist eigentlich Jesus für mich? Christen benennen sich nach Jesus: Sie nennen sich Christen. Aber warum? Wie halten wir es also mit diesem Jesus? Welche Rolle spielt er in meinem Leben? Im Johannesevangelium gibt es einen wichtigen Impuls:

Jesus spricht: Es kommt die Stunde und ist schon jetzt, dass die Toten hören

werden die Stimme des Sohnes Gottes, und die sie hören, die werden leben.

Jesus ist mehr, als nur ein guter Lehrer, mehr als ein weiser Philosoph. Jesus hat die Vollmacht vom Tod ins Leben zu rufen. Das kann nur Gott. Kein Mensch kann Leben schaffen. Es gibt Wissenschaftler, die meinen, sie wären kleine Götter. Aus toter Materie Leben schaffen können sie aber nicht. Kein Mensch kann das. Gott allein hat die Vollmacht, Leben zu schaffen. Jesus hat Kraft seiner Auferstehung die Mauer des Todes durchbrochen. Er ist der Herr des Lebens! Wenn wir auf Jesus schauen, sehen wir, wie Gott ist.

Übrigens: Wenn ich mit den Muslimen im Taufkurs meiner Gemeinde über Jesus rede, dann schaue ich auch in den Koran. Es gibt dort eine Textstelle, die wohl ungewollt davon Zeugnis gibt, dass Jesus göttliche Vollmacht hat. Der Koran berichtet in Sure 3,49, wie Jesus einen Vogel aus Ton formt und zum Fliegen bringt. Diese Geschichte steht nicht in der Bibel.

Sie ist durch mündliche Überlieferungen irgendwie in den Koran gekommen.

Da nach islamischer Vorstellung der Koran unverfälschtes Wort Allahs ist, müssen Muslime irgendwie mit dieser Sure umgehen. Es ist beachtlich, was der Koran hier über Jesus sagt: Jesus, obwohl er doch angeblich nur ein großer Prophet war, erschafft aus toter Materie Leben. Aus Ton wird ein lebendiger Vogel. Das kann nur Gott! Indirekt gibt damit der Koran zu, dass Jesus mehr gewesen sein muss, als ein großer Prophet. Darüber kommen wir in unseren Taufkursen ins Gespräch. Es ist ermutigend, wie bereitwillig die Täuflinge sich Jesus anbefehlen. Sie spüren, dass das Zeugnis der Bibel eine Sehnsucht in ihrem Herzen erfüllt, die sie schon lange in sich tragen.

Wer ist Jesus? Jesus ist der Herr über das Leben. Er ruft vom Tod ins Leben. Er hat das Leben in der Hand.

Egal was heute auf Sie zukommt: Den heutigen Tag dürfen Sie diesem schöpferischen Gott in die Hand legen.


Kommentare

Von Petra M. am .

Vielen Dank für den Verweis auf die Geschichte von Jesus im Koran!

Von Thomas H. am .

Ein Gedanke
Warum sagen Sie es nicht Deutlich !!!????? Jesus Christus ist Gott!!!!! Das habe ich vermisst.
Gottes Segen Ihnen!!!

Von Rüdiger S. am .

Lieber Bruder Hannemann
Sie schreiben nicht nur packende Andachten, sondern tun in Gottes Werk ganz offensichtlich auch gute Arbeit. Unser Gott möge Sie und ihre Gemeinde reich segnen und viele weitere schöne Erlebnisse schenken!!!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren