/ Musica sacra

Aus der Notenbibliothek von Johann Sebastian Bach

mit Ute Zintarra

Die Internationalität des europäischen Musikgeschehens des 17. und 18. Jahrhunderts spiegelt sich auch in Johann Sebastian Bachs Notenbibliothek. Von Jugend an hatte er Gelegenheit, sich mit französischer und italienischer Musik auseinander zu setzen und Anregungen von ihnen aufzunehmen, selbst dann noch, als er schon lange seinen eigenen Stil gefunden hatte. In diesem Programm präsentiert Ute Zintarra Kompositionen von Albinoni, Händel, Conti und Locatelli, die sich in Bachs Notenbibliothek fanden.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren