/ Lied der Woche

Zwischen Himmel und Erde (5/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Der Download dieser Sendung ist noch 21 Tage verfügbar.

Leben in der „Zwischenzeit“ – der Begriff „Zwischenzeit“ taucht im „Lied der Woche“ immer wieder auf. Ungewöhnlich ist die Art und Weise, wie er hier verwendet wird, denn er beschreibt eine Zeitspanne, die ein ganzes Leben lang dauern kann. Während es sonst eher um einen kurzen und eher flüchtigen Zeitabschnitt geht. (Frei nach der Devise: „In der Zwischenzeit kannst du ja schon mal den Kaffee kochen.“)

Warum also wird die Zeit, die ein Mensch auf dieser Erde verbringt, im „Lied der Woche“ als „Zwischenzeit“ bezeichnet? Nun, in den Augen vieler Menschen gilt es diese Zeit zu nutzen, weil es kein Danach mehr gibt. Christen dagegen vertrauen auf die Zusage Gottes, dass nach dem irdischen Tod die Ewigkeit auf sie wartet. Und im Vergleich dazu ist selbst eine Lebensspanne von achtzig, neunzig oder gar hundert Jahren nur eine „Zwischenzeit“.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Sabine am .

Guten Morgen Herr Woytschak, ich wollte erst am Sonntag schreiben, aber ich muss es heute schon loswerden:
Vielen herzlichen Dank für dieses Lied u Ihre Auslegung!!!!!
Ich habe dieses Lied schon immer sehr gemocht, aber durch Sie ist es mir noch liebsamer und wichtiger geworden!!!!!
Mit herzlichen Grüßen :-))))


Das könnte Sie auch interessieren