/ Lied der Woche

Wenn ich zu dir rufe (6/7)

Ein Vertrauenslied

Der Download dieser Sendung ist noch 17 Tage verfügbar.

„Ich will dir ewig danken mit meinem Lied, denn Segen gibst du mir“ – singt Lukas di Nunzio und der Psalmist David ist ihm darin Vorbild.  Gott mit einem Lied danken – eine gute Idee für einen Sänger, das passt zu ihm. Im Falle von Davids Psalmen bedeutet das: noch Tausende Jahre später liegen diese Danklieder als Dokumente vor und inspirieren viele andere zum Nachsingen und dazu, eigene Lieder zu schreiben.

Nun ist aber Singen, geschweige denn Liedermachen, wahrlich nicht jedermanns Ding, obwohl ein Lied, ein Lob- und Danklied schon etwas Besonderes ist – siehe Davids Psalmen, die bis heute klingen. „Lobt den Herrn nicht nur mit Tönen“ – so fängt ein älterer Liedtext von Klaus Heizmann an – „preiset ihn mit eurem Leben. Dankt durch wachsame Augen, lobt durch helfende Hände, preist durch ehrliche Lippen, ehrt durch dankbare Herzen euren Vater im Himmel.“

Gott danken durch Lieder und durch das Leben – und warum? Er gibt Segen, er ist Hilfe und Kraft, er hört, wenn ich ihn anrufe.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.