/ Lied der Woche

In dir ist Freude (2/7)

Vom Tanz- und Liebeslied zum Vertrauenslied

Der Download dieser Sendung ist nur noch Heute verfügbar.

Freude und Leichtigkeit strahlt die Musik aus, die Giovanni Giacomo Gastoldi komponiert hat. Ursprünglich gehörte sie zu einem italienischem Tanzlied, einem Liebeslied, das auf Deutsch etwa so begann: “Zum fröhlichen Leben lädt Amor uns sein“. Der griechische Liebesgott Amor ist also mit Pfeil und Bogen unterwegs … leichtfüßig, fast ein wenig atemlos, wie uns die Musik suggeriert.

Aber hier kommt es ja auf den geistlichen Text an „In dir ist Freude in allem Leide“. Beim Stichwort „Freude“ – so empfinde ich es - kommen Text und Musik problemlos zueinander. Aber das Leben besteht nicht nur aus Freude, immer ist auch ein kleinerer oder größerer Teil Schmerz und Leid beigemischt. „Freude in allem Leide“ oder Freude trotz des Leides: das zusammenzubringen ist hohe Lebenskunst. Aber es ist möglich, es ist etwas, was der Glaube an Gott tatsächlich schenken kann; denn es heißt ja "In dir ist Freude ..." Wo Leid ist und trotzdem Freude,  da ist unser Lied genau richtig. Vermutlich wird es dann ein wenig verhaltener und nicht ganz so übermütig gesungen. Mag das Herz auch noch mit seiner Freude ein bisschen hinterher sein – die Musik stürmt schon mal voran … 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.