/ Lied der Woche

Darum bleibe ich bei ihm (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Darum bleibe ich bei ihm“ – ein Lied von Michael Strauß und Siegfried Fietz über Hiob. Es bündelt die im Buch Hiob verstreuten überraschend positiven Aussagen des leidgeprüften Hiob. Viele sind es nicht, aber in der Summe überwiegen sie.

 

Ausgangspunkt der Hioberzählung war ja eine Wette zwischen Gott und dem Satan. Der Satan wettet, dass er Hiob sein Gottvertrauen verleiden und austreiben kann. Gott hält dagegen – und gewinnt. Hiob sieht zwar die längste Zeit wie ein Verlierer aus, gewinnt am Ende aber auch, gewinnt alles wieder. Selbst der Satan gewinnt – zumindest an Einsicht. Das nützt freilich bei einem von seinem Schlag nichts; er wird trotzdem immer wieder versuchen, die Frommen aufs Glatteis zu führen. Aber er kann nicht gewinnen.

 

Gott bleibt obenauf, auch wenn er gelegentlich untendurch muss, um die Zerschlagenen und Geschundenen wieder aufzurichten und aus dem Staub aufzusammeln. Die Hiobs dieser Welt.    

Markus Baum
Markus BaumProgrammreferent




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren