/ Lied der Woche

Sonne der Gerechtigkeit 3/4

Ein Lied und seine Bedeutung.

Der Download dieser Sendung ist noch 21 Tage verfügbar.

„Weck die tote Christenheit aus dem Schlaf der Sicherheit, dass sie deine Stimme hört, sich zu deinem Wort bekehrt. Erbarm dich, Herr.“

So lautet die zweite Strophe, und die hat Otto Riethmüller von Christian David übernommen, der sie bereits 1728 verfasst hat. In den Worten dieser Strophe schwingt das eigene Erleben von Christian David mit und sein Anliegen für einen geistlichen Aufbruch in der Christenheit.

Der Katholik, Zimmermann und Soldat Christian David war in Kontakt gekommen mit Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf. Bald schloss er sich der Herrnhuter Brüdergemeine an. Später reiste er als Missionar nach Grönland aus.

Wolf-Dieter Kretschmer
Wolf-Dieter KretschmerLeiter Redaktion Theologie/Verkündigung




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren