/ Lied der Woche

Venimus adorare eum (4/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Der Download dieser Sendung ist noch 12 Tage verfügbar.

„Venimus adorare eum“ - „Wir sind gekommen, um ihn anzubeten,“ den neugeborenen König der Juden. Worte weiser Menschen, vermutlich etwas mehr als 2020 Jahre alt. Sie waren weit gereist, und sie haben aufgrund ihrer Sternenkunde vermutet, dass das königliche jüdische Kind in Jerusalem zu finden sein müsste, in der Hauptstadt, im königlichen Palast. Aber sie haben ziemlich schnell begriffen: König Herodes der Große war gar nicht begeistert, sondern eher beunruhigt, als sie ihm ihr Anliegen vortrugen. Denn er hat ja selbst fleißig an einer eigenen Dynastie gebaut – und seine Familienplanung war längst abgeschlossen, die Erbfolge seit Jahrzehnten festgelegt. Dass Herodes den Weisen half, den neugeborenen König zu finden, war alles andere als selbstlos – Machterhalt war sein Kalkül.

Die Begegnung mit dem neugeborenen Jesus, als sie ihn dann in Bethlehem fanden – die war für die Weisen bestimmt einmalig, aber vor allem war sie erstmalig. Die Weisen waren zwar nicht die allerersten, aber mit  den Hirten von den Feldern Bethlehems gehörten sie doch zu den ersten, die den zukünftigen Heiland und Erlöser der Welt gesehen haben – und anders als die Hirten haben sie nicht nur staunend betrachtet, sondern sie haben dem neugeborenen König auch gehuldigt. Waren die ersten Anbeter.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren