/ Lied der Woche

Wie soll ich dich empfangen (7/7)

Ein Lied der Sehnsucht und Erwartung

Der Download dieser Sendung ist nur noch Heute verfügbar.

„Wie soll ich dich empfangen“ – in dieser Weihnachtswoche konnten Sie es hören in einer Aufnahme mit Pamela Natterer, sie sang die Strophen 1, 2, 4 und 5. Dieser erste Teil des Liedes ist ein persönliches Gespräch mit Christus. Die Strophen 6 bis 10 haben eine andere Blickrichtung. Da erleben wir den Dichter Paul Gerhardt als Seelsorger, der tröstet und seiner Gemeinde, dem hochbetrübten Heer“ zuruft: „Seid unverzagt, ihr habet die Hilfe vor der Tür!“

Und weiter: Ihr braucht euch nicht um diese Hilfe bemühen. Ihr müsst auch keine Angst haben angesichts eurer Sündenlast. Und was euch in der Welt bedrängt – behaltet Vertrauen auf Gott. Denn er, Jesus, kommt, er kommt – und stillt alle Angst und Not, er kommt mit Vergebung und Heil, er kommt als machtvoller König.

Und zum Schluss: auf den Schluss kommt es an; denn dann wird Gott Weltgericht halten. Die in ihrem Leben Jesus geliebt und gesucht haben, werden in Ewigkeit von Gott beschenkt werden. Und ihre Bitte wird gewiss erhört werden: „Hol uns allzumal zum ewgen Licht und Wonne in deinen Freudensaal.“



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren