/ Lied der Woche

Wie sag ich dir Dank (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Der Download dieser Sendung ist noch 5 Tage verfügbar.

"Dankbarkeit - vom großen Glück einer kleinen Übung" - dazu hätte Andrae Crouch eine Menge sagen und vor allem singen können. Vor fünf Jahren ist diese prominente Stimme der populären christlichen Musik verstummt.  Über ein halbes Jahrhundert hinweg hat der kleingewachsene, zuletzt ziemlich stämmige Mann aus San Francisco prägend gewirkt auf das christliche Musikschaffen – und nicht nur darauf.  Andraé Crouch war auch in der säkularen, kommerziellen Musikindustrie zuhause. In den Kirchen wie auch in den großen Konzerthäusern - und selbst in den Lichtspielhäusern dieser Welt, denn Andraé Crouch hat auch Songs zu populären Filmen beigesteuert. 

Aber sein Vermächtnis besteht hauptsächlich aus eingängigen, schlichten, fröhlichen und besinnlichen Glaubensliedern. Viele Songs aus der Feder von Andraé Crouch gehören längst zum festen Bestand amerikanischer Gesangbücher. Viele haben auch den Weg über den großen Teich gefunden. Das Lied der neuen Woche ist so eines. Die Orignalversion heißt „My Tribute“ und stammt aus dem Jahr 1971; auf deutsch: "Wie sag ich dir Dank" - der Text stammt vom Karlsruher Liedermacher und Pastor Reinhold Leimbeck. Das Lied ist im Lauf der Zeit von vielen Künstlern interpretiert worden; wir hören es in einer auch schon historischen, aber immer noch überzeugenden Aufnahme des Deutsch-Schweizer Chorprojektes „Gospel News“ aus dem Jahr 1984. Die gibt's leider nur noch antiquarisch - oder eben gelegentlich im Programm von ERF Plus.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren