/ Lied der Woche

Darum bleibe ich bei ihm (5/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Darum bleibe ich bei ihm“ – ein Lied von Michael Straß und Siegfried Fietz mit Aussagen, die sie dem buchstäblich niedergeschlagenen leidenden Hiob in den Mund gelegt haben.

 

Wer im 2.500 Jahren alten Buch Hiob nachblättert, der oder die wird zwar nicht die einzelnen Zeilen des Liedtextes 1:1 vorfinden, aber der Grundton des Liedes klingt an verschiedenen Stellen der Hiobs-Erzählung durch. Zum Beispiel in Kapitel 16. Dort sagt Hiob: „Siehe, auch jetzt noch ist mein Zeuge im Himmel, und mein Fürsprecher ist in der Höhe.“ Gott als Anwalt und Beistand. Ein anderes Beispiel findet sich Kapitel 23. Dort bringt Hiob seine feste Überzeugung zum Ausdruck, dass Gott genau Bescheid weiß über seine Lebensführung und über seine innere Haltung und dass Gott ihm Recht verschafft. Originalton Hiob: „Er kennt meinen Weg gut.“

 

Gut zu wissen, dass Gott den Überblick und den Durchblick hat – auch wenn mir persönlich das Verständnis und der Durchblick in einer bedrängenden Situation fehlt.

Markus Baum
Markus BaumProgrammreferent




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren