/ Lied der Woche

Darum bleibe ich bei ihm (2/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Darum bleibe ich bei ihm“ – ein Lied von Michael Strauß und Siegfried Fietz.

Wer ist ich? Wer spricht denn da, wem leiht Siegfried Fietz seine Stimme? Es ist Hiob, der Dulder. Der einstige Patriarch, der vormals glückliche Familienvater, der bis vor Kurzem noch erfolgreiche und wohlhabende Viehzüchter. Inzwischen hat ihn das Glück verlassen, Erfolg und Reichtum sind dahin, ein Unglück hat seine Kinder dahingerafft, und zu allem Überfluss ist er auch noch schwer krank geworden.

Hiob hat allen Grund, an sich selbst zu zweifeln und am Leben zu verzweifeln. Das macht er auch ausgiebig. Nur an einem zweifelt er nicht: an Gott. Auch wenn er ihm bittere Vorwürfe macht, auch wenn er rätselt, warum Gott all das zugelassen hat, was ihm widerfahren ist – an Gott hält Hiob fest. 

Glaube muss und kann sich gerade in harten Zeiten bewähren - das ist das Thema des Buches Hiob in der Bibel, und das ist Thema des Liedes.    

Markus Baum
Markus BaumProgrammreferent




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren