/ Lied der Woche

Bei dir, Jesu, will ich bleiben (5/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Bei dir, Jesu, will ich bleiben“ - ein Text von Philipp Spitta, 180 Jahre alt; die Melodie und das Chorarrangement gehört dem neuen Jahrtausend an und stammt von Sabine Heilmann. Wem’s gefällt: Der oder die kann den Chorsatz beziehen beim Christlichen Sängerbund in der Chormappe ninive 10. Und das für wenig Geld.

 

Unbezahlbar dagegen sind Philipp Spittas Einsichten, die er in diesem Lied in Strophe 2 und 3 in rhetorische Fragen gekleidet hat. Könnt ich‘s irgend besser haben als bei dir, Jesus? Könnt ich je getroster werden, als bei dir, Herr Jesu Christ? Die Antwort muss und kann man sich denken: Nein, das ist nicht vorstellbar. Wo ist solch ein Herr zu finden, der, was Jesus tat, mir tut? Nirgends, es gibt nur den einen. Sollt ich dem nicht angehören, sollt ich ihm nicht Treue schwören? Ja, genau, das ist die logische Konsequenz, aber die muss ich persönlich ziehen, das kann mir niemand abnehmen, und das werde ich auch nur dann tun, wenn mir klar geworden ist, was Jesus für mich getan hat und was er für mich bedeuten kann. Das Lied kann zu genau dieser Klarheit verhelfen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren