/ Lied der Woche

Danke (3/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Danke“ – das ist das Thema im Lied der Woche von und mit Simon Georg. Dankbarkeit zuallererst an Gott, an Jesus. Und dann auch Dankbarkeit gegenüber  anderen Menschen; denn auch ihnen verdanken wir viel.

Dankbarkeit ist eine Einstellung des Herzens mit großem Potential. Das unterstreicht  der heutige Gewährsmann zum Thema: Friedrich von Bodelschwingh, 1831 bis  1910. Er war evangelischer Pastor und Begründer der Heilstätten für Epileptiker und Geisteskranke – bekannt als Bethel’sche Anstalten. Bodelschwingh hat einmal formuliert und dabei ganz bestimmt auch an die ihm anvertrauten Kranken gedacht: „Da wird es hell in einem Menschenleben, wo man für das Kleinste danken lernt“. Und die Folge davon: „Wer danken gelernt hat, der ist gesund geworden.“ 

Danken können und danken sind also wichtig fürs Gesundwerden und Gesundbleiben. In diesem Sinne hat Friedrich von Bodelschwingh es auch geistlich gedeutet, wenn er sagt: „Das Reifwerden eines Christen ist im Grunde ein Dankbarwerden.“

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren