/ Lied der Woche

Danke (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Danke“ – kurz und bündig „Danke“: das ist der Titel vom Lied der Woche, mit dem es heute losgeht. Der Texter, der Komponist und der Sänger ist Simon Georg, ein Mann Jahrgang 1980. Sein Lied „Danke“ findet sich auf seiner Produktion von 2013 „Malen mit Worten“. Was interessant von ihm zu wissen ist: mit seiner Familie lebt er in der Nähe von Sinsheim und ist beim christlichen Missions- und Hilfswerk DMG tätig, und zwar im Bereich Veranstaltungsmanagement. Die Musik – Singen und Spielen - war schon immer in seinem Leben. Mit fünf Jahren fing‘s im Wetzlarer Kinderchor bei Margret Birkenfeld an, 12 Jahre lang hat er bei seinem Vater Klavierspielen gelernt, andere Instrumente kamen dazu. Die Musik wurde allerdings nicht sein Beruf: sein Studium machte ihn zum Ingenieur. Und 14 Jahre lang hat er als solcher gearbeitet. Im Jahr 2017 dann: ein neuer Beruf, die Berufung zur DMG. 

Soweit zu Simon Georg. Sein Lied „Danke“ ist in dieser Woche Anlass für allerhand Überlegungen rund um das Thema Dankbarkeit und Dankesagen – zu Gott hin und zu den Mitmenschen. Beginnen wir heute mit der Empfehlung, die der Apostel Paulus am Ende seines ersten Thessalonicherbriefes gibt:  

"Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen, denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch." (1. Thess. 5, 16-18)



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.