/ Lied der Woche

Kehr ein bei mir (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Kehr ein bei mir“ – das Lied der Woche am Anfang des Jahres. Der Glanz von Weihnachten ist schon ein bisschen verblichen, die Tannenzweige nadeln oder sind schon weggeräumt, der Alltag hat wieder begonnen und mit ihm ist eine gewisse Nüchternheit eingekehrt. Ich sag das jetzt mal so – vielleicht erleben Sie es aber auch anders.

Am Anfang des Jahres: da gibt es gute Vorsätze und womöglich auch schon erste Erfahrungen, dass es doch nicht mit ihnen funktioniert. Vorsätze hin oder her: Thea Eichholz‘ Lied erklingt mit Bedacht am Anfang des Jahres, weil ihre Bitte an Gott „Kehr ein bei mir“ eine wichtige Weichenstellung ist. Mit Auswirkungen, die man noch gar nicht ahnen kann. Allerdings hat „Kehr ein bei mir“ auch die Kehrseite – ein Wortspiel, das ich bei Manfred Siebald gefunden habe – „Kehr aus bei mir“. Manchmal nicht so angenehm, aber im Ergebnis ungemein entlastend und befreiend …

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren