/ Lied der Woche

Von der Erde los (4/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Von der Erde los“ – ein Lied von Simone Riccitelli. Es mag für manche Ohren ein wenig altersweise klingen, wenn sie singt: „Ich bin schon ein paar Jahre durch die Welt gereist“ – als hätte sie wie Alexander Humboldt den halben Erdkreis umrundet und vermessen und dafür Jahrzehnte ihres Lebens investiert. Tatsächlich ist es eher selbstironisch: Ja, natürlich hat die Musikerin, Mutter, Familienmanagerin schon etwas von der Welt gesehen, aber es ist ja nicht so, dass sie schon fertig wäre mit der Welt. Ganz und gar nicht. Sie steht mitten in dieser Welt, mitten im Leben und beobachtet genau und interessiert und stellt sich Fragen über ihre Zeitgenossinnen und Zeitgenossen. „Finden sie, was sie so suchen in Liebe, Ehre und Glück?“ Finden sie das in der erbarmungslosen Leistungsgesellschaft? Und wenn nicht, wo dann? Und Simone Riccitelli gibt sich selbst Rechenschaft: Sie ist tatsächlich schon ein wenig herumgekommen in der Welt, aber sie kennt nur einen Ort, an dem ihr Herz zur Ruhe kommt und am Ziel ihrer Sehnsucht ist. Bei Jesus, dem Gotteslamm – und bei dem, was Jesus für sie und für mich und für alle Menschen getan hat. 

Markus Baum
Markus BaumProgrammreferent

Produkte zur Sendung

Wer, wenn nicht du

Wer, wenn nicht du

Autor:
Riccitelli, Simone & Gino
Art:
CD
Preis:
16,00 EUR



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.