/ Lied der Woche

Pläne (6/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Pläne“ – das Lied der Woche, von und mit Dania König. Darin klingt das Sprichwort an „Der Mensch denkt, Gott lenkt.“ Das ist, wie schon erwähnt, durchaus mit Vorsicht zu genießen. Es bedeutet nicht: Weil Gott sowieso lenkt, brauche ich nicht zu denken.

Doch, ich – der Mensch - muss denken und planen und gestalten und Verantwortung übernehmen. Und dann die Aussage „Gott lenkt“. Die setzt doch voraus: Es gibt Gott, und er ist weder unfähig noch uninteressiert, sondern er hat seine Gedanken für die Welt und handelt in der Geschichte. Das hat der Dramatiker Bertold Brecht in Frage gestellt; in seinem Stück „Mutter Courage und ihre Kinder“ zitiert er das Sprichwort – aber setzt anstelle des Kommas einen Doppelpunkt. „Der Mensch denkt: Gott lenkt. Keine Red davon …“

Hier widerspricht der Mensch des Glaubens und sagt: Es ist keine Gedankenkonstruktion, sondern  Erfahrungswissen, dass es Gott gibt und dass er im Leben lenkt. Darum kann  Dania König singen:  „Ich mach meine Pläne nicht allein. Ich leg sie in deine, Gott, hinein.“    



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren