/ Lied der Woche

Pläne (4/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Pläne“ – von und mit Dania König. Das Sprichwort vom Denken und Lenken schimmert durch den Text hindurch. Aber da ist Obacht geboten! Die simple Formel „Der Mensch denkt, Gott lenkt“ kann leicht missverstanden werden. Das könnte dann fatalistisch so klingen: „Was soll ich mir groß Mühe machen mit meinen Plänen, wo Gott doch am längeren Hebel sitzt?! Es geschieht und passiert doch sowieso, was der will.“  - Und wenn es nicht Gott ist, dann ist es das Schicksal, dem der Mensch letztlich ausgeliefert ist.

Dania König singt davon, dass Leben gelingt und dass es gesegnet ist  – das ist ihr wichtig. Darum hat sie für sich entschieden und lädt auch andere dazu ein, zu Gott, der am Anfang und am Ziel ihres Lebens ist. Ihm vertraut sie sich an, seinen Überblick erkennt sie an, seine Impulse will sie aufnehmen. Ihr Denken stellt sie nicht ein, aber seinem Lenken vertraut sie sich an.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren