/ Lied der Woche

Weil wir nur hören (3/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Weil wir nur hören – ein Lied von Manfred Siebald. In diesem Lied kommen persönliche Eigenschaften dieses Liedermachers gut zur Geltung. Denn er betrachtet die Welt mit allen Sinnen. Es geht ihm um das Hören und auch um das Sehen. Die Prägung der späten Sechzigerjahre ist unverkennbar. Im Jahr 1968 studierte Manfred bereits an der Universität Marburg. Da gehörten hitzige Wortgefechte zur Tagesordnung. Aber Manfred blieb friedlich. Wenn er Waffen einsetzt, dann sind es seine messerscharfen Gedanken. Gedanken, die ihren Ursprung in den Aussagen Gottes haben, aus der Bibel stammen. Und da gibt es viele Beispiele, die zeigen: Menschen sind eigen-sinnig. Sie wollen sich nicht belehren lassen. Sie rennen wider besseres Wissen in die Irre. Und was hilft dagegen? Nicht der Krieg der Worte. Wohl aber das, was er hier in seinem Lied empfiehlt: „Versuche doch, noch mal neu hinzuhören“. Und mit dem, was man hört, damit kann man tatsächlich etwas gewinnen, das einen zutiefst verändert. Gott sei Dank!



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.