/ Lied der Woche

Weil wir nur hören (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Weil wir nur hören, was wir hören wollen – ein Lied von und mit Manfred Siebald. Es stammt von einer Produktion mit dem Titel „Ich lass dich nicht fallen“ – erschienen 2005 bei SCM Hänssler. In diesen Tagen begeht der sympathische Liedermacher einen runden Geburtstag – ich verrate Ihnen: es ist der 70. – und da kam mir der Gedanke,  anhand eines Liedes einige seiner Eigenschaften hervorzuheben. Da wäre als erstes: Manfred Siebald kommt schnell dazu, seine Zuhörer mit einzubeziehen. Das ist in seinen Konzerten so, und das geschieht hier auch im Liedtext. Darin ist Manfred Siebald für mich besonders. Die typische liedermacherhafte Selbstbetrachtung ist nicht so sehr sein Ding, sondern die Wir-Perspektive. Manfred Siebald erzeugt – sozusagen – ein Wir-Gefühl. Und wie er das macht, das gehört nach meinem Eindruck zu seinen herausragenden Fähigkeiten. Morgen mehr dazu an dieser Stelle!



Kommentare

Von Thomas F. am .

Ein Lied wie: "Ins Wasser fällt ein Stein" war für mich als Kind- und Jugendlicher in der DDR eine Motivation und Aufforderung "Christ-sein" zu leben. Gerade auch in der Zeit vor der Wende wurde dieses Lied in vielen Gemeindegruppen Allianzübergreifend gesungen. "Ein Funke nur genügt -entfacht doch helle Flammen" zeigte 89 was eine Revolution der Kerzen bewegen kann. Danke Dir Manfred Siebald für diesen Text der auch ein Stück Wegbereitung zur Veränderung in der DDR war.


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.