/ Lied der Woche

Wurzeln und Flügel (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

 Am Ende der Woche ein Blick noch auf den Kehrvers, den Martin Pepper insgesamt dreimal singt: „Nur bei dir wachsen Flügel, die kein Ikarus verliert. weil sie in mir tiefverwurzelt sind. Nur bei dir zieh ich Kraft aus allem, was zu mir gehört; und der ganze Mensch macht am Ende Sinn mit Wurzeln und Flügeln.“

Es sind alles keine Selbstverständlichkeiten, habe ich den Eindruck: Einmal, dass ein Mensch tiefe, starke, gute Wurzeln hat. Zum anderen, dass ihm Flügel wachsen, mit denen er sich über das Vorfindliche, das Erdenschwere erheben kann, um Neues zu entdecken und für sich zu erobern. Und zum dritten: dass beides in einem guten Verhältnis zueinander steht.  

Martin Pepper spricht in seinem Lied diese Lebens-Ausstattung an: Wurzeln und Flügel. Und er singt davon in einem leichten, gelassenen Ton. Ich finde, das macht Lust, bei sich selbst mal genauer nachzugucken: Wie steht‘s mit meinen Wurzeln? Und wie sieht‘s aus mit meinem – was für ein schönes Bild - „Gefieder für mein Herz“?



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren