/ Lied der Woche

Überall auf dem Weg (5/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Überall auf dem Weg seh ich dich“, singt Michael Janz. Ein Lied von Rich Mullins; die deutsche Textfassung stammt von Arne Kopfermann.

In der zweiten Strophe wird klar: In gewisser Weise ist bereits der Weg das Ziel. Denn das verheißene Land ist noch weit, ist buchstäblich ein Fern-Ziel. Aber die Gemeinschaft mit dem lebendigen Gott, die kann man schon hier und jetzt erleben. Und wo es ein Mensch mit Gott zu tun bekommt, da werden Dinge geklärt und Hindernisse aus dem Weg geräumt. Das schärft die Wahrnehmung für Gott und für seine Nähe.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren