/ Lied der Woche

Allein durch Glauben (2/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Allein durch Glauben, gesungen von Claus-Peter Eberwein, aus dem Jahr 2016.

Dezent beginnt dieser Song, der sich an Gott richtet. Und zwar in der Wir-Form. So hat es das Autoren-Duo Albert Frey und Sam Samba auch sicherlich gemeint. Es ist ein Gemeinde-Lied. „Unsre Herzen“ – heißt es gleich zu Beginn.

Und was über diese Herzen speziell gesagt wird, nämlich dass sie „sehn“ – das erinnert an eine Stelle aus dem Epheserbrief des Paulus. In Kapitel 1, Vers 18 hat Paulus einen speziellen Wunsch für die Christen in Ephesus, und zwar den: „Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid“.

Die Erleuchtung der Augen des Herzens – das ist wohl ein Ausdruck dafür, dass wir mit dem Herzen sehen sollen, und zwar klar sehen sollen. Es geht dabei um die Hoffnung, die Gott schenkt. Und worauf man hofft, das ist in der Regel ja nicht greifbar, unsichtbar. Mit dem Herzen sehen, das kann man nicht einfach so. Das Lied stellt den Zusammenhang her: durch Glauben ist es möglich, mit dem Herzen zu sehen, Unsichtbares zu sehen sozusagen. Das hat mit der verändernden Kraft Gottes zu tun, mit der Gnade. Und um die wird es auch in den nächsten Tagen an dieser Stelle gehen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren