/ Lied der Woche

Geschenkt (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Geschenkt“ – drei Strophen hat Christoph Zehendner sich dazu ausgedacht; in  drei Facetten oder Dimensionen hat er die Welt der Geschenke geöffnet. Drei – von vielen – empfinde ich. Es gibt noch viel mehr. Darauf Lust zu machen, sie zu entdecken, ist sicherlich auch das Anliegen des Liedermachers. Ich möchte es hiermit unterstreichen und Sie ermuntern: Suchen und entdecken Sie, wo Sie beschenkt sind. Wo sie – auch mit wenig Geld im Portemonnaie – von Ihrem Reichtum überrascht werden. Und rechnen Sie mit Überraschungen; öffnen Sie Ihre Sinne - hören, sehen, schmecken, fühlen, empfinden Sie, was das Leben noch so alles enthält.

In Psalm 34 heißt es in Vers 9: „Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist. Wohl dem, der auf ihn trauet!“

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren