/ Lied der Woche

Brannte nicht unser Herz (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Zwei enttäuschte Männer, nachdem ihr Meister Jesus am Kreuz gestorben war. Sie sind eine Art Prototypen für viele Menschen seither, denen Sinn und Hoffnung im Leben abhandengekommen sind und die den Wunsch haben: „Jesus! Zeige dich, greif ein, hilf! Schenk neue Lebensperspektiven, schenk Hoffnung, erneuere den Lebensmut. Gib Kraft zum Weitermachen! - Und dann? Passiert etwas – und im Nachhinein wird klar: Ja, hier hat Jesus seine Hand im Spiel gehabt. Er war’s! Und wir können wie die Jünger seinerzeit sagen:

Brannte nicht unser Herz in uns, da er mit uns redete auf dem Wege und uns die Schrift öffnete?  Und sie standen auf zu derselben Stunde, kehrten zurück nach Jerusalem und fanden die Elf versammelt und die bei ihnen waren; die sprachen: Der Herr ist wahrhaftig auferstanden und dem Simon erschienen. Und sie erzählten ihnen, was auf dem Wege geschehen war und wie er von ihnen erkannt wurde, da er das Brot brach.

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin




Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren