/ Lied der Woche

Und du hörst mir zu (6/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Und du hörst mir zu – ein Lied von Hartmut Naumann.

Er schaut auf das Leben und findet sich geborgen in einer liebevollen Beziehung. Es ist Gott, den er hier anredet, den er anbetet. Gott – der geheimnisvoll Anwesende. Auch da, wo man ihn leugnet, wo man ihn nicht wahrhaben will, ist er insgeheim da. Gott mag im Blickwinkel mancher Menschen eher klein erscheinen, seine Worte mögen ungehört verhallen – dennoch ist er da.

Auch heute. Er ist erreichbar für mich und für Sie. Auch im Nebel – auch in vielem, was ich nicht verstehe. Sich Gott anvertrauen – das Wagnis lohnt sich.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren