/ Lied der Woche

„Meine Reformation“ (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Sarah Kaisers Lied „Meine Reformation“ ist Bestandteil einer CD mit dem Titel “Freiheit“, und mit der geht die Künstlerin auch auf Tournee.

Aktuell, heute und morgen, ist sie damit im Westfälischen Freudenberg zu hören und zu sehen.

Unterschiedliche Texter und Komponisten haben Sarah Kaiser und ihr musikalischer Partner Samuel Jersak zusammengetragen. Von Martin Luther mal angefangen, dessen „feste Burg“ natürlich dazugehört. Aber auch das deutsche Volkslied „Die Gedanken sind frei“ kommt zu Gehör, sowie Texte von Liedermacherkollegen Natasha Hausammann, Christoph Zehendner und Andreas Malessa.

Einzig „Meine Reformation“ ist von A bis Z das Werk von Sarah Kaiser. Ihr Fazit: Auf der Spur Luthers finden sich die Fußabdrücke Jesu. Mit ihm im Bunde, mit Jesus, ist das Christenleben keine einsame Angelegenheit. Er geht „Schritt für Schritt den Weg“ mit.

Volker Storch





Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren