/ Jerusalem, Samarien und die Welt

Ein Herz für die Drusen

Der Libanese Sam Hello bringt Gottes Liebe zu einem geheimnisvollen Volk.

Sam Hello hat ein „Herz für die Drusen“. Nicht nur weil er in einem Dorf aufgewachsen im Grenzgebiet zwischen Israel, Libanon und Syrien, wo Christen und Drusen friedlich zusammenlebten. Ermutigt durch arabische Sendungen von Radio Monte Carlo beginnt sein Vater in einer persönlichen Beziehung zu Jesus zu leben. Einige Jahre später auch sein Sohn Sam. Als Erwachsener ist Sam mit seiner Familie zurückgezogen zu den Drusen in ein libanesisches Bergdorf. Damit wollte er auch dorthin die gute Nachricht von Jesus bringen. Und heute gibt es eine lebendige christliche Gemeinde unter den davor vom Evangelium eher unberührten Drusen.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.