/ Jerusalem, Samarien und die Welt

Leben zwischen den Fronten

Ein Musiker und eine Ingenieurin engagieren sich für eine Hoffnung, die auch mitten in Trümmern nicht zerbricht.

Christen in Syrien leben ein gefährliches Leben zwischen den Fronten eines Krieges, in dem eigentlich Muslime gegeneinander kämpfen. Der Musiker George wollte nicht an der Seite der Unterdrücker kämpfen. Deswegen verließ er zusammen mit seiner Frau Nawal schweren Herzens die Heimat. Die beiden kümmerten sich schon zu Hause in ihrer christlichen Gemeinde um Kriegsflüchtlinge. Heute arbeiten sie zusammen mit ihrem Übersetzer Naschat Haddad als christliche Integratonshelfer für Landsleute in Deutschland.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren