/ Glaube global

Radio als Hotline zu Jesus

Menschen finden durch christliche Sendungen zum Glauben – Feedbacks aus Pakistan und Afghanistan.

Radio kommt hinein in Gegenden der Welt, wo es kein Internet und keine Smartphones gibt - und es bewegt die Herzen von Menschen. Einige dieser Menschen berichten uns und unserem Partner TWR von ihren Geschichten. Sie erzählen, wie Gott durch das Radio direkt in ihr Leben gesprochen hat.

Radio-Hausgruppen sind kleine Hauskreise, in denen Christen sich um ein Radio oder ein anderes Audiogerät versammeln, um von Jesus zu hören. ERF Medien unterstützt TWR dabei, Radiogeräte in Pakistan, Indien und Afghanistan zu verteilen. Damit stärken wir verfolgte und isolierte Christen im Glauben. Erfahren Sie mehr über Projekte für verfolgte Christen.

Diese Sendung enthält faszinierende Geschichten aus Pakistan und Afghanistan. Dort hören viele Menschen im Radio zum ersten Mal von Jesus und seiner guten Nachricht. Denn in dieser Region eine Gemeinde zu besuchen kann zur Lebensgefahr werden, gerade für Menschen, die aus einem muslimischen Hintergrund kommen. Durch die Unterstützung sogenannter Radio-Hausgruppen trägt ERF Medien dazu bei, dass trotzdem Christen zusammenfinden und im Glauben gestärkt werden.

Gemeinsam beten Ingrid Heinzelmaier, Claudia Schmidt und Rebecca Schneebeli für die Menschen in der Region: Für Neubekehrte, Suchende, aber auch für die Christen, die in diesen Ländern einen sehr schwierigen Stand haben. Dabei stehen konkrete Anliegen aus den Zusendungen der Hörerschaft vor Ort im Vordergrund.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.