/ Glaube global

Den Taliban entkommen

Eine Afghanin lernt die Bibel kennen und überlebt einen Angriff der Taliban.

Im Weltverfolgungsindex von Open Door steht dieses Land an zweiter Stelle: Afghanistan. Das bedeutet konkret: Afghanistan ist das Land, in dem Christen weltweit am stärksten bedroht werden – nach Nordkorea. 

Im Rahmen unserer Woche für verfolgte Christen haben wir Menschen eingeladen, die davon berichten können. Heute im Studio ist eine gebürtige Afghanin. Mitten unter Muslimen hat sie von Jesus erfahren. Talibankämpfer haben versucht, sie umzubringen.


ERF Medien lädt anlässlich des weltweiten Gebetstages für verfolgte Christen am 8. November mit einer Themenwoche vom 2. bis 8. November zum Gebet für verfolgte Christen ein. Seit vielen Jahren engagiert sich ERF Medien für christliche Medienarbeit in verschlossenen Regionen dieser Welt und lädt seine Hörer und Nutzer nun zum gemeinsamen Gebet ein.
 

Banner und Link Verfolgte Christen Seite



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren