/ Glaube - erlebt, gelebt

Fehldiagnose Depression

Edith Binz erzählt vom Wunder ihrer Heilung.

Edith Binz (Foto: ERF Medien)
Edith Binz (Foto: ERF Medien)

„Sie sind nicht therapierbar“ – sagt der Psychiater zu Edith Binz. Antidepressiva und Gesprächstherapie helfen nicht. Die einst kontaktfreudige, adrett gekleidete Frau wird immer sonderbarer. Mit ihrem abstoßenden Verhalten vergrault sie Freunde und Bekannte. Edith zieht sich zurück, vernachlässigt ihr Äußeres, vegetiert nur noch dahin. Als sie nicht mehr weiß, wie man sich die Zähne putzt, wird die Diagnose Depression hinterfragt. Edith Binz erzählt, wie sie wieder gesund geworden ist.


Banner zum Schwerpunktthema Gesundheit


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 

Simone Nickel


Sendetermine auf ERF Plus

Mittwoch, 11. September 2019, 20:00
Donnerstag, 12. September 2019, 00:00, 04:00, 12:00



Kommentare

Von katharina b. am .

Hallo lb.ERF-leute.
die Sendung über Edith Binz, die von der Interviewerin behutsam geführt wurde - ist unbeschreiblich ernst-nachdenklich-machend:
Das ignorante-links-liegen-gelassen-werden von christlicher Seite, das sie in ihrer Krankheitsnot erleben, zusätzlich erleiden mußte, ist schwer verdaulich!
GOTT SEI DANK blieb sie so klar bei JEsus Christus +
hatte auch 5 Menschen, die zu ihr standen, in ihrem Leiden! (Ob die Christen-aus -Gemeinden, die sich die Mühe nicht machten, sich zu mehr


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren