/ Glaube + Denken

Dem Bösen widerstehen?

Prof. Dr. Marco Hofheinz über die Aktualität der Widerstandslehre reformierter Theologie.

Inwiefern ist es dem Einzelnen oder einer Gruppe von Menschen erlaubt, Widerstand gegen den Staat zu leisten, der über sie herrscht? Ist ein solcher Widerstand nur in einem Unrechtsstaat wie dem Dritten Reich zu rechtfertigen? Und welche Formen darf dieser Widerstand aus christlicher Sicht annehmen? – Um diese Fragen dreht sich ein Vortrag des Theologen Prof. Dr. Marco Hofheinz, den dieser im November 2018 im Rahmen der Themenwoche „Kirche im Widerstand“ gehalten hat, durchgeführt von der Evangelischen Kirchengemeinde Kölschhausen.

Marco Hofheinz und ist Professor für Systematische Theologie mit Schwerpunkt Ethik am Institut für Theologie und Religionswissenschaft der Leibniz Universität Hannover und hat seinen Vortrag in folgende Teile gegliedert:

  1. Untertan der Obrigkeit und/oder Gott mehr gehorchen als den Menschen?
  2. Die Widerstanddiskussion bei Luther, Calvin und Althusius
  3. Drei Formen des Widerstandes heute
  4. Sechs Kriterien für rechtfertigungsfähige Aktionen zivilen Ungehorsams heute
  5. Die Tugend der Zivilcourage als kleine Münze des großen Widerstandsrechts

Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren